Deutsche Einzelmeisterschaften der AK 14

Beitrag vom 20.September 2017


Vom 15. - 17.09.2017 fanden die Deutschen Einzelmeisterschaften der Jugend statt. Die AK 14 spielte im Golfclub Brückhausen bei Münster. Bereits ab Mittwoch wurde trainiert.

Am Freitag dann war es endlich soweit: Die 54 qualifizierten Mädchen in Sydneys Altersklasse spielten ihre erste Runde. Der Platz selbst war sehr lange und mit vielen Schwierigkeiten versehen. So gab es z. B. an jedem Loch Wasser. Insgesamt sechs Kilometer Wasserausgrenzen auf 18 Loch. Alle Par-3-Löcher waren 150 - 170 Meter lang. Auch die restlichen Löcher waren sehr lange. Dazu kam noch Dauerregen und Sturm, so dass Sydney noch meistens 150-Meter lange Schläge ins Grün hatte und auch das nur, wenn vorher alles optimal gelaufen war. Kurzum: Ein langer schwerer Platz mit extrem schwierigen Wetterbedingungen.

Unter diesen Bedingungen hatten alle Spielerinnen Ihre Probleme, so dass das Tagesergebnis von Sydney am Freitag mit 82 Schlägen kein schlechter Auftakt war.

Am zweiten Spieltag stieg die Spannung noch einmal erheblich, da von den 54 Spielerinnen nur die 22 bestplatzierten Mädchen sich für die Finalrunde am Sonntag qualifizierten. Es war klar, dass der Cut irgendwo bei 20 Über liegen wird. Sydney spielte im letzten Flight, was die Spannung nochmals deutlich erhöhte. Dank Livescoring im Internet waren alle Spielerinnen, Betreuer und Eltern informiert. Sieben Loch vor Schluss lag Sydney bereits 7 über und es war klar, dass sie höchstens noch 3 Schläge verlieren durfte um den Cut zu schaffen. Inzwischen kamen immer mehr Zuschauer zu Sydneys Flight, da immer klarer wurde, dass die Ergebnisse dieses Flights für den Cut ausschlaggebend sein werden. Nun wurde um jeden Schlag gekämpft.

In dieser Phase spielte Sydney ihr bestes Golf und blieb cool. Mit erneut 82 Schlägen qualifizierte sie sich für die Finalrunde der besten 22 Spielerinnen am Sonntag. Diesen Cut zu schaffen war Sydney großes Zielt.

Das Wetter war besser aber die Scores nicht bei allen. Sydney dagegen konnte ihr Niveau halten und spielte auch am dritten Turniertag eine Runde mit 82 Schlägen. Die Belohnung war dann auf der Anzeigetafel zu sehen: Sydney hatte sich noch auf den 16. Platz nach vorne gespielt.

Wir gratulieren Sydney Harz ganz herzlich zu der guten Platzierung!